sonstige Grundlagen

Lektion Progress
0% Complete

Die Zündenergie, welche für die Brandentstehung nötig ist, kann von verschiedenen Zündquellen zugeführt werden.

 

  • Wärmeenergie
    beispielsweise von Verbrennungsmotoren, Schweißspritzern, Strahlungsquellen wie Lasern, heißen Oberflächen oder offenem Feuer
  • elektrische Energie
    von elektrischen Beleuchtungsgeräten, Blitzschlag, elektromagnetischer Strahlung, Erdschlüssen, losen Kontakten, Erwärmung durch Überlastung, induktiver Erwärmung oder Entladung statischer Elektrizität
  • mechanische Energie
    durch Reibung, Schleifen, Ultraschall oder Kompression
  • chemische Energie
    durch Selbsterhitzung, Selbstentzündung, exotherme Reaktionen

Brennbare Stoffe werden gemäß DIN EN 2 in verschiedene Brandklassen zugeordnet.

A: Brände fester Stoffe (Holz, Papier, Kohle,…)

B: Brände flüssiger oder flüssig werdender Stoffe (Benzin, Wachs, Alkohol,…)

C: Brände von Gasen (Erdgas, Propan, Buthan,…)

D: Brände von Metallen (Aluminium, Magnesium,…)

E: Brände von Fetten & Speiseöl

Nicht alle Löschmittel sind zur Bekämpfung aller Brandklassen geeignet.
Wasser darf beispielsweise niemals zum Löschen von Fettbränden eingesetzt werden.