Flucht- und Rettungspläne

Flucht- und Rettungspläne dienen der Information und Orientierung aller im Gebäude befindlicher Personen.
Sie haben grundsätzlich an allen Ausgängen und Wegkreuzungen und anderen unübersichtlichen Orten zu hängen. Sie dienen im Evakuierungsfall der Information, wenn der erste Rettungsweg nicht nutzbar ist und die Rettungsweg-Piktogramme vom Standort aus in Richtung des zweiten Rettungsweges nicht lesbar oder erkennbar sind. Auch die Feuerwehr kann die Pläne zur Orientierung nutzten.

Die Pläne müssen immer lagerichtig und ortsunveränderlich montiert sein, um jederzeit eine schnelle Orientierung zu ermöglichen.
Da die Pläne nur dann eine rasche Orientierung ermöglichen, müssen sie stets aktuell gehalten werden. Es empfiehlt sich die Pläne alle zwei Jahre auf Aktualität zu überprüfen und ggf. zu erneuern.

Flucht- und Rettungspläne beinhalten die folgenden Informationen:

  • eine Ansicht der Etage, in der sich der Plan befindet mit einer Markierung des tatsächlichen Standortes
  • einen Übersichtsplan mit dem Sammelplatz
  • Informationen für das Verhalten im Brandfall und bei Unfällen
  • Markierungen der Flucht- und Rettungswege sowie Treppenräume inklusive der Ausgänge
  • Standorte von Erste-Hilfe-Einrichtungen
  • Standorte von Handfeuermeldern der Brandmeldeanlage oder des
  • Hausalarms (sofern im Objekt vorhanden)
  • Standorte von Feuerlöschern
  • Standorte sonstiger Löschmittel und Löscheinrichtungen wie Wandhydranten oder Löschdecken (sofern im Objekt vorhanden)
  • Standorte der Auslösetaster von Rauch- und Wärmeabzugs-Anlagen und manuelle Auslösungen von Löschanlagen